Funktionen

SCHRIFTGRÖSSE - +

Herzlich willkommen

Navigation

Inhalt

Die SIKNA (das Wort stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „Alter“) ist ein jüdisches Seniorenzentrum, das von der SIKNA Stiftung in der Nähe des Triemli Spitals gebaut und 1979 als Altersheim eröffnet wurde. Die SIKNA Stiftung wurde 1974 von der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich gegründet.

 

Der Stiftungsrat
Der Stiftungsrat konstituiert sich aus ad Personam Mitgliedern und aus Vetretern verschiedener öffentlicher Ämter. Vetreten sind die ICZ, die IRG, JLG, der Isr. Frauenverein, das Sozialressort der ICZ und die AKL.

Der Stiftungsrat wählt aus seinen Mitgliedern den Arbeitsausschuss, welcher sich zurzeit wie folgt zusammensetzt:

Jonathan van Gelder, Stiftungsratspräsident
Fabienne Hofmann
Ronny Justitz
Roger Levy
Caroline Rom
 


Der Gesamtstiftungsrat wird mindestens einmal jährlich, resp. nach Bedarf einberufen. Im Verantwortungsbereich des Stiftungsrates liegen der Jahresabschluss, die Jahresrechnung, das Budget, der Geschäftsverlauf und der Heimbetrieb sowie grössere Investitionen und diverse Geschäfte.


 



Der Arbeitsausschuss des Stiftungsrates tagt nach Bedarf. Dabei stehen Themen wie Investitionen, Personelles, die Liegenschaften, Vertretung nach aussen, Geschäftsverlauf und der Heimbetrieb auf der Traktandenliste.